Herzlich Willkommen in der Fussballabteilung

Fußballcamp war ein voller Erfolg, mehr dazu auf der Seite der Jugend.

ESV TUS 98 Altenbeken - Fazit der Senioren Rückrunde 2016/2017

Nachdem unsere 1. Mannschaft als Tabellenneunter in die Winterpause gegangen war, starteten unsere Jungs vom Viadukt umso motivierter in die zweite Hälfte der Saison. So hieß der erste Gegner nach der Winterpause Türk Gücü Paderborn. Es war ein Auftakt nach Maß. 3:0 besiegte man das Team vor heimischer Kulisse. Hat man sich im Winter noch Sorgen um den Abstieg gemacht, war dies nur der Anfang von einer großartigen Rückrunde.

Ein Spektakel „am Kuhlborn“ wurde den Zuschauern am 19. Spieltag geboten. 0:3 hieß es zur Halbzeit gegen SV Brenken. Die Mannschaft hat aber eine große Leidenschaft und Einsatzbereitschaft gezeigt und konnte durch die Tore von Andreas Domme (2) und Jan Hendrik Drewes noch zu einem 3:3 Remis ausgleichen. Nur eine Woche darauf gab es allerdings einen unerwarteten Dämpfer, so verlor man das Auswärtsspiel beim SV Etteln unverdient mit 0:1. Man ließ sich dadurch aber in den Folgewochen nicht beirren und so hatten die Jungs eine tolle Idee. 9 Punkte sollten es in den nächsten 3 Spielen werden. Um dieses Ziel zu erreichen, hatte jeder Spieler einen persönlichen Einsatz hinterlegt. Es ging vom Balldienst der restlichen Saison bis hin zur Einladung der Mannschaft zum Abendessen, sowie etwas Geld für die Mannschaftskasse. Auch der Vorstand hatte sich dabei beteiligt. Umso erfreulicher war es dann auch, dass man tatsächlich die 3 folgenden Spiele gegen Fürstenberg (5:2) gegen Siddinghausen (1:0) und Borchen II (4:0) gewinnen konnte und der feuchtfröhlichen Anschlussfeier nichts im Wege stand. Am 25. Spieltag verlor man 0:2 gegen eine starke technische sowie taktische Mannschaft aus Marienloh. Man war aber auch in diesem Spiel keineswegs Chancenlos. Mit dieser Wut im Bauch und dem Ansporn, dass man auch Punkte bei den vermeintlich stärkeren Mannschaften holen könnte, bekam es die Mannschaft aus Elsen am 26. Spieltag mit 4:2 zu spüren. So war es der besten ersten Halbzeit der Saison geschuldet, dass man den Gegner phasenweise mustergültig attackiert und ausgekontert hat. Dabei gelang es der Mannschaft in Person von Max Yakimenko sowie unserem Top Torschützen Wadim Selcho (2) innerhalb von 3 Minuten 3 Tore zu erzielen. Bereits 4 Tage später gab es das nächste Topspiel in der Ferne. So musste die Mannschaft aus Altenbeken beim Tabellendritten aus Dahl/Dörenhagen ran. Das Spiel endete 3:3 unentschieden. Am 28.Spieltag bewies man gegen den direkten Konkurrenten aus Wünnenberg (Platz 7) sehr viel Geduld. Es bedurfte einer kurzgespielten Ecke und deren Weiterleitung auf den späten Siegtorschützen und Abwehrchef Sebastian Peters (82 Min.) und seinem damit verbundenem 1. Saisontor. Einen besseren Zeitpunkt hätte er sich nicht aussuchen können. Zum letzten Auswärtsspiel haben wir unsere Fans nach Meerhof mitgenommen. Der Bus war gut gefüllt, aber die Anfeuerung der Fans brachte uns in diesem Spiel nicht den erhofften Erfolg. Das Spiel endete 4:2 für die SG Meerhof/Essentho. Am letzten Sonntag haben wir dann am Sportplatz Kuhlborn den Saisonabschluss mit Spiel gegen die SG Haaren/Helmern und das beste Abschneiden der Mannschaft seit den letzten 30 Jahren gefeiert. Auch da zeigte die Mannschaft einer gute Leistung und siegte am Ende verdient mit 4:3. Die Mannschaft hatte es sich nicht nehmen lassen ein 50 Liter Fass Freibier für ihre Fans auszugeben.

Die 2. Mannschaft zeigte auch in der Rückrunde der Saison 16/17 Hochs und Tiefs. Auf gute Spiele folgten leider wieder weniger gute und dann wieder bessere, sodass sich keine Konstanz zeigen konnte. Die Mannschaft steht zur Zeit im Mittelfeld der Liga und wird die Saison auch auf einem Platz im Mittelfeld beenden. Diese Platzierung entspricht leider nicht der Qualität der Mannschaft, doch fehlende Konstanz und personelle Probleme haben eine bessere Platzierung nicht ermöglichen lassen. So setzt der Trainerstab und die gesamte Mannschaft die Hoffnungen in die nächste Saison. 

Wir wünschen allen eine gute und erholsame Sommerpause.


Trainer und Betreuertag 2017
Erst der Sport, dann das Vergnügen, war das Motto am Samstag beim Trainer und Betreuertag. Der Sport war eine echt rutschige Angelegenheit. Wir waren zum Eisstockschießen auf der Eisbahn Mönleloh. Nach einer kurzen Einweisung wurden die ersten Stöcke über die 20m lange Eisfläche geschosssen. Das Ziel war es mit dem Eisstock so nah wie möglich an die Gaube ( schwarzer Gummi Ring ) heran zu kommen. Da wurde dann viel gemessen und diskutiert, am Ende hatten wir mit Nikolai Schilling, Markus Grün, Thomas Rudolphi und Berni Koch eine Siegermannschaft. Nach dem Aufwärmen im Eisbahn Bistro ging es zurück nach Altenbeken zum Gasthof am Rehberg. Hier wartete schon der ein oder andere auf uns und wir ließen den Tag bei gutem Essen und guten Getränken ausklingen.



Das 20. Hallen Kunstrasen Turnier ist vorbei
Alle Ergebnisse auf den Seiten Hallenturnier
Alle Bilder in der Galerie



ESV TUS 98 Altenbeken - Fazit der Hinrunde 2016/2017             

Die Minikicker des TuS Altenbeken blicken auf eine erfolgreiche Hinrunde zurück. Nach einem großen Generationswechsel im Sommer, bei dem mehr als 15 Spieler in die F-Jugend aufgestiegen sind, haben sich die Jungs aus den Jahrgängen 2010 und jünger schnell wieder zu einer schlagkräftigen Mannschaft entwickelt. Bei den Spieletreffs und Freundschaftspielen wurden viele Tore geschossen und einige Siege eingefahren. Trotz allem Eifers steht aber für die Mannschaft der Spaß am Spiel im Vordergrund. Derzeit trainieren die Minikicker unter der Leitung des Trainerteams um Matthias Möllers freitags um 16:30 Uhr in der Eggelandhalle. Fußballinteressierte Mädchen und Jungen ab ca. 4 Jahren sind jederzeit willkommen, unverbindlich herein zu schnuppern und mitzuspielen.

Nach der Sommerpause gab es für die F-Jugend ein neues Trainerteam. Michael „Kocha“ Koch und Marco Meier haben die 26-köpfige Mannschaft und damit eine große Herausforderung  übernommen. Es wurden 2 Mannschaften gemeldet (F1 und F2) und auf ging es hochmotiviert in die neue Saison. Um ein adäquates Training zu ermöglichen, haben sich direkt 4 Spielerväter bereit erklärt, die Trainer aktiv zu unterstützen. Dafür an dieser Stelle vielen Dank an Markus Grün und Erkan Erdogan  (F1-Jugend) und an Mark Buschmeier und Sebastian Walter (F2-Jugend).

Die F2 ist prima in die neue Saison gestartet. Sind es doch die Minis aus der Vorsaison, die mit tollen

Grundvoraussetzungen in die F-Jugend aufgestiegen sind.  19 Tore haben die Jungs in der Hinrunde

geschossen und es sei versprochen, dabei wird es nicht bleiben….
Bei der F1 blieben die Siege leider noch aus. Dennoch muss man ganz klar sagen,  dass sich diese

Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr erheblich verbessert hat und die Handschrift

des neuen Trainerteams deutlich erkennbar ist. Lange wird dieses tolle Team nicht mehr

auf Siege warten müssen.

Kurzum: Alle sind mit Begeisterung und Spaß bei der Sache und starten mit Elan und  Freude in die Rückrunde.

 

Die E-Jugend des TuS Altenbeken konnte die Herbstsaison 2016 mit einem erfolgreichen vierten Tabellenplatz abschließen. Anfängliche Startschwierigkeiten zum Beginn der Hinrunde wurden durch ein starkes Auftreten der Mannschaft insbesondere in den Spielen gegen Paderborn United II (11:0), den Tabellenfünften SV Marienloh III (12:0) und -zweiten BV Bad Lippspringe II (1:1) mehr als wettgemacht. Die Mannschaft musste sich in der Hinrunde nur in zwei Spielen geschlagen geben und freut sich auf die Frühjahrssaison 2017.


Zu Beginn der neuen D-Jugend Saison, mussten sich die Jungs an die Rückpass, Abseitsregel und an das größere Spielfeld mit neun Spielern gewöhnen. Mit der Rückpassregel kamen wir gut klar, aber die Gewöhnung an die Abseitsregel und vor allem an das größere Feld hat eine Zeit lang gedauert. Schade, dass wir gleich in den ersten zwei Spielen gegen die stärksten Gegner ran mussten und da die Punkte ließen, denn danach mit immer mehr Praxis, konnten wir die restlichen Spiele für uns entscheiden und sind dritter geworden. Die Mannschaft freut sich bereits auf die Rückrunde.

Aus der B-Jugend ist in binnen der wenigen Spiele der Herbst Saison eine starke Truppe entstanden , viele unterschiedliche Charaktere haben sich zu einer Einheit und einem Team entwickelt wo jeder für den Anderen läuft und Arbeitet. Sie haben aus einem verkorksten Saison Start mit der Niederlage im Pokal gegen Borchen einen starken zweiten Platz in der Liga Gruppe hingelegt und haben sich redlich verdient im nächsten Jahr in der Aufstiegsrunde antreten zu dürfen!
Es ist eine Klasse Truppe mit der jede einzelne Trainingseinheit und jedes Spiel Spaß macht.
Die Köpfe und Leader der einzelnen Mannschaftsteile haben ihre Aufgabe verstanden und hängen sich rein für den Erfolg des Vereins und für ihren eigenen Erfolg.

Die Halbserie der neu gegründeten A Jugend begann ernüchternd. Gute Ergebnisse wollten sich zum Anfang der Vorbereitung und der Saison zunächst nicht einstellen. Hochambitioniert ins Leben gerufen, war es vom Start auch bedingt durch Verletzungen, aber auch durch Disziplinlosigkeiten zunächst schwierig. Erst gegen Ende der Hinrunde zeigten die Jungs, dass man sich am Anfang der Saison doch nicht zu viel versprochen hatte und schlugen auf einmal Gegner, welche deutlich mehr Punkte gesammelt hatten, sogar deutlich. Am Ende der Hinrundenspiele steht jedoch ein enttäuschender letzter Platz,  der das eigentliche Leistungsvermögen der U19 des TuS nicht widerspiegelt. Wie erwähnt machen aber gerade die zuletzt eingefahrenen Punkte, Hoffnung auf mehr und auf eine gute Rückrunde mit allerdings wohl deutlich Leistungsschlechteren Gegnern.

Unsere 2. Mannschaft konnte das hoch gesteckte Saisonziel, unter den ersten 3 der Tabelle mitspielen, nicht ganz erreichen. Sie belegen mit 19 Punkten aus 15 Spielen den 7. Tabellenplatz. Mit Mohamad Dalati haben sie den viertbesten Torjäger der Liga in ihren Reihen, er hat schon 13 Mal eingenetzt.

Als erstes Pflichtspiel der Saison bestritt unsere 1. Mannschaft die Pokalpartie beim Ortsnachbarn aus Schwaney. Das Spiel wurde nach langem Kampf und  120 zuvor gespielten Minuten beim  Elfmeterschießen entschieden. 7:6 hieß es am Ende für den Gastgeber.

Meisterschaft:

Das vom Trainerteam ausgesprochene Saisonziel: Klassenerhalt soll schnellstmöglich gesichert werden.

Nach dem enttäuschenden Pokalspiel,  folgte dann einige Tage später das erste Meisterschaftsspiel für die junge Truppe aus Altenbeken (Ø 24 Jahre ) . Der Gast aus Meerhof/ Essentho wurde mit 2:1 besiegt und die ersten 3 Punkte waren im Sack.

Es folgten Spiele gegen Steinhausen (1:1), Husen (0:2), Mastbruch (2:3), Türk –Gücü (1:0), Brenken (3:2) und Etteln (2:3).

Nach dem 7. Spieltag stand die Mannschaft mit 10 Punkten auf einem guten 7.Platz.

Am 8.Spieltag trotzte man sogar dem damaligen Tabellenführer aus Haaren einen Punkt ab.

Carr/Gerliz: „ Leider ist unser Kader in der Breite zu klein um konstant gute Leistungen abzurufen“

Der 9.Spieltag wurde für Altenbeken zum Alptraum. 0:4 ging man beim Vorletzten in Fürstenberg unter die Räder. Dies blieb auch unter den schwierigen Bodenverhältnissen und der mangelnden Einstellung das schwächste Spiel der Saison.

Ein Spektakel „am Kuhlborn“ wurde den Zuschauern am 10. Spieltag geboten.

0:3 ging man aus unerklärlichen Gründen in die Halbzeit. Die, wie so oft gute Halbzeitansprache führte zu den besten 45 Minuten der Saison. Innerhalb der ersten 15 Minuten nach der Halbzeitpause wurde der Rückstand egalisiert (Hattrick von Wadim Selcho) und auch wenige Minuten vorm Spielende war es Selcho der mit seinem 4. Treffer des Spiels die Altenbekener zum Sieg schoss.

Carr/Gerliz: „ Fortan wurde Woche für Woche guter Fussball gespielt“

Die restlichen Spiele bis zur Winterpause waren spielerisch gesehen ein großer Fortschritt gegenüber der Vorsaison. Die Mannschaft zeigte Leidenschaft und Herz gepaart mit super Spielzügen und feiner Technik. Dieser Wille wurde mit den Siegen gegen Borchen (3:0) und Elsen (3:1) gekrönt.

Die Wochen darauf gab es allerdings eine Ergebniskriese, so konnte der TUS aus den restlichen 6 Partien bis zur Winterpause lediglich 4 Punkte einfahren. Die engen Ergebnisse gegen die Ligaspitze aus Dörenhagen, Mastbruch und Marienloh zeigen allerdings, dass man nicht Chancenlos war.

Marienloh (0:2), Dörenhagen (1:4) ,Wünnenberg (1:1) ,Steinhausen (1:2), (Husen 1:0) und Mastbruch (1:2).

Carr/Gerliz: „ Wir sind mit der Hinrunde und dem aktuellem Tabellenstand (9) aufgrund des kleinen Kaders sehr zufrieden. Wenn man die Spiele gegen die aktuell untenstehenden Clubs wie Fürstenberg, Husen und Etteln resümiert, wo jeweils 4-5 Stammspieler fehlten, wären wohl einige Punkte mehr auf unserem Konto möglich“.

 

Folgende Statistik zur Hinserie:

Tabellenplatz: 9. (7 Siege – 3 Remis – 8 Niederlagen) = 24 Punkte

Torverhältnis: 27: 32

Beste Torschützen: Selcho (10) – Dück (6) – Gerliz/Rudophi/Yakimenko/ Keinerknecht (2)

Meiste Spielzeiten in Min.: Hoischen (1500) – Speer (1492) – Peters/Rudolphi (1440)

Fairnesstabelle: 12. Platz – 42 gelbe – 2 gelb/rote und 0 rote Karten



 

 

 
 



 


Unterstützung der Fußballer
Auf der Sponsorentafel am Sportheim kann sich jeder der den Fußball beim TuS 98 Altenbeken unterstützen will mit einem Schild verewigen. Sprechen sie uns an, Unterlagen liegen im Sportheim aus.