Herzlich Willkommen in der Fussballabteilung

Die Fussballer des ESV TuS 98 Altenbeken suchen dich!
Der Kreis Paderborn bietet für Kinder und Jugendliche eine Schiedsrichter Ausbildung an, wenn du Interesse hast melde dich bei uns. Nikolai Schilling, Manfred Tegtmeier, Franz Volkhausen

http://www.kreis-paderborn.de/kreis_paderborn/aktuelles/pressemitteilungen/schiedsrichter-werden.php


21. Hallenkunstrasen Turnierwochen

Die Verantwortlichen des ESV TuS 98 Altenbeken ziehen ein sehr positives Fazit vom ersten Turnierwochenende. Die Kinder und Jugendlichen zeigten interessante Spiele die die Zuschauer begeisterten. Gerade bei den Kleinsten, den Minis und F-Junioren waren die Turniere sehr gut besucht und die Stimmung auf dem Platz ging auf die Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde über so dass die Halle teilweise bebte.

Das lag natürlich auch an den heimischen Teams denn die Minis des TuS konnten ihr Spielfest gegen 5 andere Mannschaften gewinnen und die F1-Junioren ihr Turnier ebenfalls als Sieger beenden.

Das F2- und das D-Jugend Turnier gewannen die Kicker von SF BW Paderborn und beim E-Jugend Turnier war der TuS Bad Driburg siegreich. Beim B-Juniorinnen Turnier setzte sich die SG Hövelriege/Stukenbrock in einem spannenden Finale mit 2:0 gegen die Mädels vom TuS Eichholz/Remmighausen durch.

Auch das zweite Turnierwochenende hatte einiges an Brisanz und Spannung zu bieten. So brauchte die 2. Mannschaft des ESV TuS 98 Altenbeken nach 5:5 im Halbfinale und 2:2 im Finale jeweils das Neun Meter Schießen um am Ende erfolgreich zu sein.

Die Damen des SV Upsprunge hatten beim Frauen Egge Cup mit dem SV GW Kollerbeck eine harte Nuß zu knacken, am Ende siegten sie knapp mit 2:1 und sicherten sich nach 2017 zum zweiten Mal hintereinander den Wanderpokal.

Nach 8 Jahren konnte auch Finke Formenbau endlich mal jubeln, sie sicherten sich den Sieg beim Firmen-Cup im Neun Meter Schießen gegen die Polizei Paderborn.

Erstmals dabei und gleich Turniersieger, so erging es dem SV BW Etteln beim Sparda-Bank-Cup am Sonntag Nachmittag. Sie hatten im Finale keine Mühe gegen die SG Haaren/Helmern und siegten souverän mit 4:1.

Das dritte Turnierwochenende stand ganz im Zeichen der Alte Herren Mannschaften. Beim Ü40 Turnier waren die Kicker von der SF BW Paderborn am Ende die strahlenden Sieger. Brauchten sie im Halbfinale noch ein neun Meter Schießen gegen den TuS Egge Schwaney, ließen sie im Finale dem FC Augustdorf mit 4:0 keine Chance.

Beim Fanclub Turnier mit 16 Mannschaften sicherte sich Bier Sport Leipzig den großen Wanderpokal.

Das Turnier um den Alte Herren Ü32 Pokal bestimmte der FSV Bad Wünnenberg/Leiberg. Im Finale wurde die TuRa Elsen mit 5:1 besiegt. Platz drei ging an den TuS Sennelager.

Das Ü50 Turnier am Sonntag Morgen stand ganz im Zeichen von Ruth’s Knotenpunkt, der urgemütlichen Kneipe in Mitten von Altenbeken. Im Finale standen sich der Vorjahressieger die SF Oesterholz/Kohlstädt und die Oldies des SC Paderborn 07 gegenüber, am Ende hatte der SCP mit 3:0 die Nase vorne. Platz drei wurde im Neun Meter Schießen entschieden, da unterlagen die Kicker vom Esloher Land Ü50 dem RSV Detmold-Klüt/TuS-Horn.

Das zum Abschluss der 21. Hallenkunstrasen Turnierwochen gespielte Turnier um den Altenbekener Vereine Pokal gewannen Die Handballer. Nach 15 Jahren, damals noch unter dem Namen TSV Buke setzten sie sich souverän gegen 6 andere Teams durch.
Der ESV TuS 98 Altenbeken bedankt sich bei allen Helfern für das wieder einmal hervorragend durchgeführte Event.
 
Rückblick auf die Hinrunde 2017 / 18 der Fußballer

Die Minikicker des TUS Altenbeken haben eine ausgesprochen erfolgreiche erste Saisonhälfte gespielt. Bei den torreichen Spieletreffs wurden fast nur Siege eingefahren. Die Mannschaft ist gut eingespielt und geht jetzt mit großer Vorfreude in die Hallensaison, deren Höhepunkt wie immer das Hallen-Kunstrasenturnier in der Eggelandhalle in Altenbeken ist. Da im kommenden Sommer wieder einige Stammkräfte in die F-Jugend aufsteigen, würden sich die Trainer noch über Neueinsteiger insbesondere aus dem Jahrgang 2012 freuen, die dann eine gute Ergänzung zu den vorhandenen Spielern aus den jüngeren Jahrgängen wären. Interessierte Kinder sind eingeladen, einfach mal freitags um 16:00 Uhr in der Eggelandhalle beim Training vorbei zu schauen.

Das neuformierte FII Team hat eine aufregende Hinrunde der Saison 2017/2018 hinter sich. 8 Jungs stiegen von den Minis in die F-Junioren Altersklasse auf, und formierten so den Kern der Mannschaft. Schnell zeigte sich jedoch, dass 8 Spieler zu wenig für den Spielbetrieb sind. Die Minis halfen in den ersten Spieltagen erfolgreich bei uns aus. Dann jedoch kamen zu den etablierten Spielern Jan Düsing, Daniel Schilling, Jannik Walter, Stefan Degraf, Clemens Möllers, Florian Sauerwald, Benni Margerdt und Miguel Almeida Halsband die Neuzugänge Maik Janke, Jannis Gorte, Catharina Pohl und Fynn Naujocks hinzu, die allesamt toll bei uns einschlugen und somit das Team mit letztlich 12 Spielern komplettierten. Von den ersten 9 Spielen konnten wir lediglich 2 gewinnen. Allerdings waren viele weitere Spiele sehr knapp. Mit unseren jungen Spielern und dem neuen Trainerteam bezahlten wir bewusst Lehrgeld um in der Rückrunde mit viel Rasse und Spaß den ein, oder anderen Sieg mehr einfahren zu können. Wir im Trainerteam mit Astrid Walter, Martin Düsing, Sergej Degraf und Thomas Halsband freuen uns zusammen mit den Kids auf die Hallenturniere und die Rückrunde der laufenden Saison!

Die F1-Jugend wurde aus dem älteren F-Jgd.-Jahrgang gebildet und spielt mit fast unverändertem Kader nun bereits mehrere Spielzeiten. Diese Kontinuität zahlte sich in einer sichtbaren Leistungssteigerung aus. Insbesondere im Zusammenspiel und taktischen Verhalten konnten gute Fortschritte beobachtet werden. Unterstützt wird der Trainer Erkan Erdogan durch ein Betreuerteam aus mehreren engagierten Vätern. Die Mannschaft zeichnet sich durch einen hohen Grad an Zuverlässigkeit und Lernbereitschaft aus. Entscheidend für den bisherigen Erfolg ist jedoch, die gemeinsame und spürbare Begeisterung für den Fußball und vor allem der überaus stark ausgeprägt und ständig geförderte „Teamspirit“. In der Hinrunde stehen zwei knappen Niederlagen, ein Unentschieden und sechs, teils deutliche Siege gegenüber. Die Torbilanz lässt sich mit einem Verhältnis von 66 geschossenen zu 19 erhaltenen Toren durchaus sehen. Da in der Winterpause die Gruppen, entsprechend ihrer bisherigen Leistungen und Ergebnisse neu zusammengestellt werden, gilt es sich in der zweiten Saisonhälfte mit stärkeren Gegnern zu messen. Im Hinblick auf die Begeisterung und den Zusammenhalt welche das Team bisher zeigte, sollte diese Herausforderung jedoch zu meistern sein.

Unsere E-Jugend Spieler mit dem jüngsten Kader zur Konkurrenz, haben in der Hinrunde eine lehrreiche Zeit erleben dürfen. Durch die gezeigten Grundtugenden Disziplin, Wille, Leidenschaft und Einsatz konnten unsere 15 Jungs/Mädchen in einigen Spielen den erheblichen Altersunterschied zum Gegner ein wenig wettmachen. Zu einem sportlichen Erfolg hat es allerdings leider nicht gereicht. 

Die Fußball-D-Jugend des TuS Altenbeken konnte die Herbstsaison 2017 mit einem sehr erfolgreichen ersten Tabellenplatz abschließen. Die punktgleichen Mannschaften der DJK SSG Paderborn und der JSG Alfen wurden im direkten Vergleich auf die Plätze zwei und drei verwiesen. Die Altenbekener D-Jugend bewies bis zum Schluss der Saison ein hohes Maß an Durchhaltevermögen und Siegeswillen. Diverse verletzungs- bzw. krankheitsbedingte Ausfälle während der Saison wurden von der gesamten Mannschaft hervorragend kompensiert. Die D-Jugend freut sich nach einer verdienten Spielpause auf den Aufstieg und neue starke Gegner.

Nachdem sich der TUS Egge Schwaney und der ESV TUS 98 Altenbeken auf eine Jugendspielgemeinschaft der B-Juniorinnen geeinigt haben und für diese mit einem neuen Trainer (Tom Hölscher) in die Saison 2017/18 gingen, war das Motto durch die neu gebildete Mannschaft mit vielen Neuanmeldungen klar: " Spaß am Fußball entwickeln und als Team zusammenwachsen". Nach anfänglichen personellen Sorgen, trotz des 18-Mädchenstarken Kaders, sah man in den ersten Partien noch taktische Probleme und wenig Spielfluss, da die Erfahrungen auf dem Platz, von den meisten Spielerinnen, erst noch gesammelt werden mussten. Doch durch viel Training mit einer super Trainingsbeteiligung, wurden die letzten Partien fußballerisch gegen eingespielte Mannschaften immer stärker. Mit der Leistung in den Spielen und auch im Training kann man sehr zufrieden sein und sich sicher sein, dass demnächst die Punkteausbeute besser wird.

Die erste Saison der Mädchen als Damenmannschaft begann ganz gut. Das Zusammenspiel mit den Spielerinnen aus Schwaney klappte auf Anhieb gut und sie erzielten gemeinsam gute Spielverläufe. Gegen Ende der Hinrunde verliefen die Spiele nicht mehr ganz so gut, aber sie wollen weiter daran arbeiten, um in der Damenliga mithalten zu können.

Die Hinrunde der Saison 2017/2018 in der Kreisliga C2 zeigte mal wieder einen typischen Verlauf der zweiten Mannschaft des TuS Altenbeken. Nach einem Auftaktsieg in die Saison folgten leider wieder einige unnötige und unglückliche Niederlagen. Doch auf Niederlagen folgten wieder Siege, sodass es immer einen Wechsel zwischen Sieg und Niederlage gab. Ein Problem, welches die Mannschaft schon in den vergangenen Jahren zeigte: fehlende Konstanz. So steht die Mannschaft zur Zeit mit 21 Punkten auf Platz 7 der Tabelle. Doch das Trainerteam blickt positiv auf die kommende Rückrunde und hofft, die Saison noch positiv abschließen zu können. Hierfür wurde das Ziel der Top 5 angesetzt. Und bei der Qualität der Mannschaft sollte dies auch das Minimalziel der Mannschaft sein. Um dies zu schaffen, hofft die Mannschaft auf mehr Unterstützung durch die Fans bei den Spielen.   

Eine Tordifferenz von 29 : 56 Toren zeigt deutlich wie die Hinrunde der 1. Mannschaft abgelaufen ist. Während es teilweise hochverdiente Siege gab (4:1 in Stukenbrock, 6:0 gegen Scharmede, 3:1 gegen Verne, 6:2 gegen Tudorf) waren die Niederlagen doch ziemlich niederschmetternd (2:10 in Thüle, 9:2 in Sennelager, 6:1 in Hövelhof ...).Die Ergebnisse sind demgegenüber aber sehr einfach zu erklären. Dennis Gerliz der Co-Trainer von Altenbeken spricht immer wieder das gleiche Problem an. "Wenn einige unserer Stammkräfte nicht auf dem Platz stehen können wir zurzeit einfach nicht die nötige Qualität auf den Platz bringen." Viele Verletzungen mussten die Altenbekener hinnehmen und somit stand quasi jeden Sonntag eine andere Elf auf dem Platz. Es war also schwer eine gewisse Routine in die Mannschaft zu bringen. Anknüpfen sollte man also an den guten Leistungen, die meistens in Heimspielen gezeigt wurden. Nach 15 Spielen steht Altenbeken auf Rang 13 mit 4 Siegen, 1 Unentschieden, 10 Niederlagen und 13 Punkten. In der Rückrunde hofft man auf weniger Verletzungen und dementsprechend auf eine bessere Trainingsbeteiligung, damit die Spieler besser auf die Spiele vorbereitet werden können.

Ein ereignisreiches Jahr geht so langsam zu Ende, daher wollen wir uns nochmal bei allen Fußballern bedanken die für den TuS 98 Altenbeken auf dem Platz gestanden haben. Einige Mannschaften kamen in den Genuss, mit einem Trikotsatz neu eingekleidet zu werden. Da bedanken wir und für die Minis und F2-Jugend bei Franz Sauerwald, die F1-Jugend bei Michael Schäfers, für die Damen Mannschaft bei  Klaus Vogedes, für die 2. Senioren Mannschaft bei Waldemar Hardt und für die 1. bei Jochen Klahold. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Fans die uns am Platz immer unterstützt haben. Auch den Sponsoren und Bandenwerbern sagen wir recht herzlichen Dank für ihre Zuwendungen. Besonderer Dank gilt unseren Trainern, Schiedsrichtern, Betreuern und Helfern rund um den Fußball beim ESV TuS 98 Altenbeken. Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Dort steht das nächste Event gleich an, die 21. Hallenkunstrasen Turnierwochen vom 05. bis 21. Januar 2018.

Bis dahin eine gute Zeit.

Der Vorstand

ESV TuS 98 Altenbeken Abteilung Fußball


Großes Bauvorhaben am Sportplatz Altenbeken!

Endlich ist es soweit, nach jahrelangem hin und her wird die Flutlichtanlage erneuert. Es werden 4 neue Masten mit 20 m Höhe aufgestellt, auf denen die vorhandenen Lampen angebracht werden. Die Fundamente sind fertig, jetzt beginnt die Eigenleistung des Vereins. 350 Meter Kabel und 500 Meter Potenzialausgleich müssen 60 cm tief verlegt werden. Da heißt es Pflaster hoch nehmen, Graben schaufeln, Kabel hinein und alles wieder sauber verschließen. Für die Bereiche ohne Pflaster haben wir uns für den 17. und 18.11. eine Grabenfräse ausgeliehen, die Maschine soll uns die Arbeit erleichtern. Wenn wir damit durch sind stellt die Fa. IBR-Flutlicht die neuen Masten auf.

Wer also Lust und Zeit hat kann in den nächsten 2 Wochen die Arbeiten jederzeit unterstützen. Ein paar Handschuhe sind mitzubringen, alle anderen Arbeitsmittel sind vorhanden.

Also es gibt viel zu tun, packen wir es an.
 

 

21. Hallenkunstrasen Turnier in der Eggelandhalle in Altenbeken
die Teilnehmer sehen sie unter der Rubrik Hallenturnier.


 

 
 



 


Unterstützung der Fußballer
Auf der Sponsorentafel am Sportheim kann sich jeder der den Fußball beim TuS 98 Altenbeken unterstützen will mit einem Schild verewigen. Sprechen sie uns an, Unterlagen liegen im Sportheim aus.